Bodybuilding

mit System und Sport zum perfekten Körper

Zunehmend gefragt und bei Jungen wie bei Alten populär: Bodybuilding ist im Alltag immer häufiger beliebtes Hobby. Die Möglichkeit, durch ein systematisches Krafttraining Muskelmasse aufzubauen, zu straffen und sich mit Fitnessgeräten zu trainieren, hält nicht nur gesund, sondern sorgt auch für Entspannung und Freude. Natürlich steht gerade beim Bodybuilding die Idee im Zentrum, seinen Körper dank der Muskelmasse so aufzubauen, dass er auch den eigenen optischen Erwartungen überzeugend entspricht. Um den gewünschten Erfolg zu erreichen, sollten deshalb gerade Einsteiger einige wichtige Tricks beachten.

Regelmäßiges Training ist der Schlüssel beim Bodybuilding

Wer mit dem Training beginnt, sollte vor allem eins bedenken: Vor allem regelmäßige Übungen sind nötig, um zum Erfolg zu gelangen. Der stellt sich schnell und sichtbar ein – denn die Muskelmasse wird straffer und wirkt damit voller. Allerdings handelt es sich dabei überwiegend um vorhandene Muskulatur, die lediglich genutzt wird. Wer echten Erfolg will, braucht ein langfristiges Training. Idealerweise ist ein Bodybuilding mit Hilfe eines Trainers auszuführen. Der wird darauf achten, dass ein grundlegender Fehler von Einsteigern vermieden wird. Gerade Anfänger sind oft zu beobachten, wie sie mit überschweren Gewichten ruckartige Gewichte vollführen und bemüht sind, diese zu stemmen. Sinnvoller ist es dagegen, nicht nur mit Maschinen, sondern mit freien Gewichten zu trainieren. Mit solchen Übungen werden die Muskelfasern intensiver angesprochen und so isolierte Muskeln besser erreicht. Außerdem gehören Kniebeugen und Langhantelrudern zu den effektivsten Übungen. Durch verschiedene Übungen mit verschiedenen Elementen werden unterschiedliche Muskelgruppen angesprochen – und genau das macht den ganzheitlichen Ansatz beim Bodybuilding aus.

Mit den Übungen Schritt für Schritt zum Erfolg

Sobald diese Übungen sitzen und der Trainer einverstanden, empfiehlt es sich, sich für den nächsten Schritt zu entscheiden. Das Ganzkörpertraining, das besonders für Anfänger geeignet ist, sollte dennoch individuell ausgelegt werden. Wer als Anfänger das Programm von Profis kopiert, wird wenig Erfolg haben. Vielmehr der Mix aus Kniebeugen, Wadenheben, Lattziehen, Bankdrücken und Schulterdrücken wie Trizepsdrücken oder Langhantelcurls ist maßgeblich dafür, dass alle Muskelgruppen beansprucht und so gleichmäßig entwickelt werden.

Ernährung führt Nährstoffe systematisch zu

Wer sich für Bodybuilding entscheidet, sollte neben den eigentlichen Übungen auch die Ernährung im Blick haben. Unterschieden werden dabei die Masse- und die Definitionsphase. Werden die diversen Nährstoffe in gezielt und über den Tag verteilt eingenommen, bleiben Erfolge nicht aus. Dieser ist darauf zurückzuführen, dass dem Körper systematisch Nährstoffe zugeführt werden und damit der Aufbau von Muskelmasse beschleunigt wird. Vor allem Eiweiß gilt dabei als ein wichtiger Bestandteil der Ernährung. Durch den Kalorienüberschuss in Kombination mit einem gezielten Training und gleichzeitig geringem Körperfettaufbau ist es möglich, dem Körper ausreichend Aufbaumaterial für die Muskelmasse zu liefern.

Mix aus Übungen und Ernährung wichtig

Generell sollten alle, die sich für Bodybuilding interessieren, im Klaren darüber sein, dass das ständige Wiederholen von Übungen und die systematische zielgerichtete Ernährung maßgeblich für einen anhaltenden Erfolg sind. Wer sich dann noch intensiv und fachkundig beraten lässt, wird feststellen, dass der Erfolg vergleichsweise schnell und nachhaltig zu beobachten ist. So entsteht ein Körper, der perfekt geformt ist und allen Anforderungen entspricht.